Geschichte

Der Bildungsverein – eine Notwendigkeit
Schon im Jahre 1909 erschien in der slow. Wochenzeitung MIR, wahrscheinlich vom damaligen Schwabegger Pfarrer, ein  Artikel, in dem der Wunsch nach Gründung eines slow. Bildungsvereines  geäußert wurde.

Gründung des Vereines
Im Jahre 1910 bestätigte die Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt / Velikovec die Gründung des vereines   „ Krščansko – izobraževalno društvo za Žvabek«. Der Gründer und die treibende Kraft des Vereines war Franc Uranšek,der in den Jahren 1905 bis 1948 als höchst angesehener Pfarrer in Schwabegg tätig war.

Tätigkeit des Vereines
Von allem Anfang an waren die wichtigsten Tätigkeiten des Vereines: Zusätzliche sprachliche Ausbildung in slow. Sprache für die Jugend, Theateraufführungen,  Informations – und Fortbildungsveranstaltungen für Erwachsene sowie Pflege der weltlichen und kirchlichen Chormusik.

Gledališka skupina|Theatergruppe 1935
Gledališka skupina|Theatergruppe 1935

Umänderung des Vereinsnamens
„Katoliško prosvetno društvo za Žvabek“ wurde 1939 von der Vollversammlung umbenannt und als „Slovensko prosvetno društvo v Žvabeku«  weiter geführt. Schon damals enthielt der Verein auch die zusätzliche Bezeichnung »Drava«.

Liquidierung des Vereines
In der Nazizeit wurde der Verein liquidiert und dessen Tätigkeit verboten. Der Gebrauch der slow. Sprache wurde untersagt. Das Vereinsvermögen wurde beschlagnahmt und die Bücherei des Vereines verbrannt.

Wiederbelebung des Vereines
Im Mai 1945, nach Zerschlagung des Naziregimes, wurde die Vereinstätigkeit wieder aufgenommen und neue Theaterstückewurden  einstudiert. Dem Verein traten viele neue Mitglieder bei. Die Theatergruppe trat regelmäßig, unter ständiger Mitwirkung der Schuljugend, des Männer – und Gemischten Chores in den Sälen der Gasthäuser Lukner und Hafner auf.

Einweihung der Dvorana
Unter der Leitung von Ignac Zupan, Pfarrer von Schwabegg, wurde in den Jahren von 1951 bis 1954 die sogenannte Dvorana errichtet und eingeweiht.

Gründung der Dorfgemeinschaft
Mit der Gründung der Dorfgemeinschaft Schwabegg  durch den eigentlichen zweisprachigen Lehrer Rapp, die zweisprachig geführt werden sollte, kam es zu deutschnationalen Auswüchsen, da die Mitglieder der Dorfgemeinschaft, mangels an kulturell visierten und talentierten Menschen, dem slowenischen Verein die Mitglieder abwerben versuchten.  Die Vereinstätigkeit wurde, zwar unter erschwerten Bedingungen, mit der Theatergruppe und den beiden Chören erfolgreich fortgesetzt.

Erneute Namensänderung
In der Vollversammlung des Jahres 1963 wurde der Vereinsname erneut geändert. Ab nun heißt der Verein „Katoliško prosvetno društvo Drava v Žvabeku“ und wurde der „Krščanska kulturna zveza“ zugegliedert.

Reduzierte Tätigkeit
Bis zum Ende des Jahres 1973 gab es seitens des Vereines nur eine beschränkte Tätigkeit in Form von Gastvorträgen, sporadischen Theateraufführungen, Muttertagsfeiern, Nikolobesuchen und Gastkonzerten.

Belebung der Vereinstätigkeit
Mit dem neugewählten Vereinsvorstand begann 1974 eine zielgerichtete und erfolgreiche Tätigkeit. Die Theatergruppe formierte sich neu und trat besonders in der Faschingszeit mit neu einstudierten Sketches auf. Sogar Faschingssitzungen wurden erfolgreich vorgeführt.

Pevsko instrumentalna skupina
Janko Tolmajer, Lehrer in Schwabegg, war nicht nur als Lehrer erfolgreich, sondern begleitete seine Schüler musikalisch auch bei verschiedenen Veranstaltungen des Vereines und ebnete damit den Weg zur Gründung der Pevsko instrumentalna skupina durch Rosina Katz – Logar.

Oktet Suha
Im Jahre 1981 gründete der Musikethnologe Dr. Bertej Logar das Oktet Suha. Weitere Informationen über das Oktet Suha finden sie auf www.oktet-suha.at

Kinderchor Suha
Hauptschullehrer Pepej Krop gründete im Jahre 1981 in Neuhaus / Suha einen Kinderchor, der 3 Jahre lang tätig war.

Ensemble Energija
Unter der Leitung von Dr. Bertej Logar gab es im Verein einige Jahre auch ein Pop – ensemble mit der Bezeichnung Energija.

Kindergruppe
Zwischen den Jahren 1985 bis 2000 leitete Vida Logar, eine Stogart Tochter,eine Kindergruppe, die mit recht  erfolgreich Kindertheaterstücke aufführte.

Lutke Suha
Das jüngste Kind des „Katoliško prosvetno društvo Drava“, gegründet 2005, ist die Puppentheatergruppe »Lutke Suha« unter der Leitung vom Tierarzt und »Profesor lutk« Richard Grilc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*